Geschichte & Philosophie


AWR-Geschichte

Ihren zeitlichen Ursprung hat die AWR Abbruch GmbH im Jahr 1994. Die Basis des gegründeten Unternehmens liegt per se jedoch in den vorhergehenden Jahren.
Die Grundsteinlegung der Firmengründung begann im Jahre 1992, als die Viqa-Brüder nach Deutschland kamen, mit einem Traum und viel Arbeitsengagement im Gepäck.
Zwei Jahre später, 1994 gründeten sie die AWR Abbruch GmbH, worin das "AWR" für Abbruch, Wiederverwertung
und Recycling stand und bis heute steht.

Die heutigen Geschäftsleiter stellten in kurzer Zeit ein bundesweit tätiges, mittelständiges Unternehmen auf die Beine. Diese Leistung war nur möglich mit einer überdurchschnittlich großen Portion an Fleiß, Disziplin und Durchhaltevermögen.
Die AWR Abbruch GmbH zählt nunmehr 250 Mitarbeiter.

Auch nach 20 Jahren zeigt die Erfolgskurve weiterhin steil nach oben, der Ruf als kompetentes, leistungsstarkes, effizientes und ressourcenschonendes Full-Service-Abbruchunternehmen hat sich zu einer marktführenden Position in Deutschland entwickelt. Mit einem der innovativsten und leistungsfähigsten Maschinenparks der Abbruchbranche, qualifiziert sich die AWR Abbruch GmbH im technischen sowie im umweltschonenden Bereich auf sehr hohem Niveau.

 

 

Firmenphilosophie


"Der Kunde ist König"

und

"Leistungsstark mit Vollgas nach vorne"

Die Firmenphilosophie der AWR Abbruch GmbH steht gleichbedeutend mit dem Arbeitsethos der Geschäftsleitung.

Der Kunde ist immer König und wird von zufriedenen und kompetenten Mitarbeitern betreut. Das strenge Terminmanagement sowie ein faires Preis-Leistungsverhältnis sind hier die Grundlagen für ein Team, das jeden Tag erfolgsorientiert arbeitet.

 

"Nach der Baustelle ist vor der Baustelle"

 

In 20 Jahren gab es keine Baustelle, die nicht persönlich von der Geschäftsleitung besichtigt und abgenommen wurde. Bei circa 20 parallel laufenden Baustellen, liegt die Betreuung in den Händen, verschiedener Architekten und Bauleiter. Diese zeichnen sich durch hohe fachliche Kompetenz, Einsatzbereitschaft und Flexibilität aus.


"Arbeitsschutz hat Vorrang"

Arbeitsschutz hat immer die höchste Priorität. Alle Tätigkeiten hinsichtlich des Arbeitsschutzes werden in der anfänglichen Planungsphase analysiert und festgelegt. Das Ergebnis ist eine Gefährdungsbeurteilung, auf der die Arbeitsschutz- und Betriebsanweisungen speziell für diese Maßnahme basieren.
Auf der Baustelle werden diese Vorgaben strikt von den Verantwortlichen umgesetzt.
Über die gesetzlichen Vorgaben hinaus, werden die Mitarbeiter zur Verwendung der spezifischen Ausrüstung und Schutzeinrichtungen geschult.
Alle Baustellen werden prinzipiell durch Sicherheitsfachkräfte überwacht. Diese gewähren auch eine kontinuierliche Ausbildung der Ersthelfer.

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." (Henry Ford)

 

Sowohl im menschlichen als auch im technischen Aspekt, arbeitet und handelt die AWR Abbruch GmbH immer mit dem Blick in die Zukunft gerichtet. Diese langfristig-denkende Orientierung gewährleistet den steten Fortschritt des expandierenden Unternehmens.